Donnerstag, 23. Mai 2013

[Musik] Musik.tipp: Mai



Im wunderschönen Monat Mai,
Als alle Knospen sprangen,
Da ist in meinem Herzen
Die Liebe aufgegangen.

Im wunderschönen Monat Mai,
Als alle Vögel sangen,
Da hab ich ihr gestanden
Mein Sehnen und Verlangen.

(Heinrich Heine: Im wunderschönen Monat Mai)
Ich dachte mir, weil Mai ist und eigentlich Frühling, ist es schön, den Musik.tipp mit einem Gedicht von Heine zu beginnen - ein bisschen kitschig, ich weiß!
Und so geht mein Frühlingssongs-Marathon in die zweite Runde ... ;)

Dienstag, 7. Mai 2013

[Lustig] Picduhumb Cinqo

Es ist Dienstag - war da nicht iwas? 
Ja genau - der Lustige Dienstag! Endlich wieder! Hier ein erneuter Picduhumb, hf!
PS: Es haben sich auch ein paar nicht lustige, aber interessante Dinge eingeschlichen, wer es findet darfs behalten! ;)



Freitag, 3. Mai 2013

[Fotografie] April III - Fotosafari in Kornwestheim

Es ist zwar mittlerweile Mai, aber zu guter letzt möchte ich doch noch den April-Fotografie-Hattrick vollenden.
Vor genau einer Woche sind diese Fotos entstanden.
Und für mich persönlich sind sie etwas Besonderes, weil ich mit meinem Vater loszog. Fotografieren liegt bei uns in der Familie; schon mein Großvater (den ich leider nicht kennengelernt habe) war leidenschaftlicher Hobby-Fotograf und so hat das natürlich mein Vater übernommen. Ich bin jetzt zwar die Tochter - aber immerhin. Schon von kleinauf hat mir mein Vater seine Spiegelreflex in die Hand gedrückt gehabt und mich machen lassen, was war ich damals stolz! und später als ich realisiert habe, was für ein Privileg das eigentlich ist, ihn für verrückt erklärt. Er hat nur gelacht und mit den Schultern gezuckt.
Meine erste offizielle Fotosafari habe ich damals im Deutschen Museum in München gemacht, da muss ich neun gewesen sein. Zu dieser Zeit war es natürlich etwas Anderes zu fotografieren, weil man nicht sofort das Ergebnis sehen konnte und auch die Anzahl der Fotos auf 20 - 40 Stück limitiert gewesen ist. DAS waren noch Zeiten. :)
Nun sind wir also am Donnerstag letzte Woche mit den Fahrrädern losgezogen und haben uns bei sommerlichen Temperaturen im Stadtgarten Kornwestheims ausgelassen.
(Copyright © CAK 2013) 




Dienstag, 30. April 2013

[Rezension] "Naokos Lächeln - Nur eine Liebesgeschichte // ノルウェイの森, Noruwei no mori, Norway no Mori" von Haruki Murakami


"Ich war siebenunddreißig Jahre alt und saß in einer
Boeing 747. In ihrem Anflug auf Hamburg tauchte
die riesige Maschine in eine dichte Wolkenschicht
ein. Trüber, kalter Novemberregen hing über
dem Land und ließ die Szenerie wie ein düsteres
flämisches Landschaftsbild erscheinen: die Arbei-
ter in ihren Regenmänteln, die Fahnen auf dem fla-
chen Flughafengebäude, die BMW-Reklametafeln.
Ich war also wieder einmal in Deutschland." S.5

Prolog:

Ein klassisches "Oh ich schlendere mal wieder in den örtlichen Hugendubel und schau mir Bücher an - HUCH, was ist denn das? Sieht interessant aus. Hört sich interessant an. Ok wieso nicht, ich nehme es mal mit" - Buch. Mit der Besonderheit, dass es nicht auf meinem SuB verschimmelt, sondern quasi direkt gelesen wurde und sogar direkt eine Rezension bekommt.

Freitag, 26. April 2013

[Fotografie] April II : Warum es manchmal schöner ist in Konstanz zu sein als im Europapark

Ehrlich gesagt ist es merkwürdig, ich möchte mich nicht als abhängig von irgendwelchen Wetterbedinungen sehen, aber die letzten paar Tage haben sich sehr angenehm für mich gestaltet. Vllt liegt es auch daran, dass ich mir eine Woche Urlaub genommen habe und wieder zu mir selbst finden kann, da ist die Sonne ein schöner Bonus. 
Und eigentlich sollte mein Urlaub ein Haufen an schillernder Events sein, was leider nicht so geklappt hat. Aber ich bin trotzdem zufrieden - immerhin sind es doch die kleinen Dinge, die mich am Meisten erfreuen.

Da wären wir auch schon beim Titel: 

"Warum es manchmal schöner ist in Konstanz zu sein als im Europapark"



Mittwoch, 24. April 2013

[Musik] Musik.tipp: April

 Good News

Wie man sehen kann, habe ich mich endlich hingesetzt und meinen eigenen Header für die Sparte "Musiktipp des Monats" erstellt, indem ich meine Kopfhörer vor zwei Opeth CDs (links Watershed, rechts Heritage) gelegt, fotografiert und mit Hilfe von Photoshop CS3 angepasst habe. (Herzlichen Dank dafür nochmal an Nyxeen, den alten PS-Gott!)  
Zukünftig nenne ich die Einträge übrigens "Musik.tipp", zugeschnitten auf meinen Blog.

Doch davon mal abgesehen, steht nun ein Song in den Startlöchern, der mich seit Längerem bereits beschäftigt und welchen ich beim letzten Mal bereits hätte posten können.

Sonntag, 21. April 2013

[Blablabla] Je fait

Es ist immer wieder ein Projekt, mit sich selbst konfrontiert zu werden, was eigentlich immer geschieht, wenn man sich in einen Prozess der Kommunikation begibt.
Vielschichtig erstreckt sich die Chronik, mit den verschiedensten Färbungen. Es ist komisch, darüber nachzudenken und noch komischer, darüber mit jemandem zu sprechen.
Farbresteverwertung. Es hängt übrigens hoch, obwohl es quer gemalt wurde. Grün unten und blau oben.


Donnerstag, 18. April 2013

[Rezension] "Zweilicht" von Nina Blazon

"Zweilicht" von Nina Blazon
"Und er atmet wirklich?<<, fragte Mo.
>>Wäre ziemlich seltsam, wenn nicht<<, antwortete Night tro-
cken. >>Schlafende Menschen atmen für gewöhnlich. Auch wenn
man es bei dem da kaum sieht.<<

Das Buch ist etwas ganz Besonderes, weil es ein Geschenk von Nyxeen gewesen ist - einfach so, zu keinem besonderen Anlass, dennoch eingewickelt in Geschenkpapier. 

Mittwoch, 17. April 2013

[Kochrezept] Mozarellaröllchen mit Pesto und Putenschinken (Veggie-Hybrid)

Nun, dieses Rezept ist auch einer meiner Klassiker.
Vor Jahren habe ich es bei "Das perfekte Dinner" auf Vox gesehen, mir gemerkt, auf meinen Geschmack abgewandelt (ursprünglich wurde es mit Suppe angerichtet) und mit Nyxeen nachgekocht - lecker lecker!
Leider ist es ein bisschen in Vergessenheit geraten - schade eigentlich, weil es so einfach und schnell geht.
Im Folgenden kann man nun meine bisherigen Varianten sehen: einerseits "pur", mit ein paar Beilagen, die wir gerade so im Haus hatten - und andererseits als Garnierung zu Feldsalat. Beides köstlich!
Insofern läute ich die frühlingshafte Saison mit "Mozarellaröllchen mit Pesto und Putenschinken" ein.
Bon Appetit!

Variante 1: Pur mit Brot, sauren Gurken und hartgekochten Eiern
Variante 2: Als Garnierung zu Feldsalat

Montag, 15. April 2013

[Fotografie] April (der schönste und wärmste Tag bisher)

Vorgestern hörte ich ein Gespräch, wo der eine zum anderen sagte: "Das ist schon krass, vor einem Jahr war um die Zeit schon alles grün!"Oh ja. 
Aber es ist endlich passiert: Gestern hatte es endlich mal wieder 20°+. 
Natürlich sind alle Konstanzer aus ihren Löchern gekrochen um den ungewohnten Sonnenschein zu tanken. 
Ich war leider auch eine davon. 
(Copyright ist natürlich © CAK 2013) 
 



Freitag, 29. März 2013

[Fotografie] März

Und noch ein Fotografie-Eintrag - was war ich wieder aktiv!
Die Schneeglöckchen-Bilder möchte ich nun nicht wieder reproduzieren, die kann man sich gerne nochmal anschauen. ;)

Also - was hatte der März denn noch so zu bieten?
(Copyright ist natürlich © CAK 2013) 


[Musik] Musiktipp des Monats: März

Ach, ist der Monat schon wieder vorbei? Badabumm.
Ehrlich gesagt, wollte ich diesen Monat NICHT SCHON WIEDER einen Song bringen, den ich von How I Met Your Mother habe. Ich war zwar kurz davor, diesen zu posten - aber vllt kommt er im nächsten Monat dran, insofern er mir immer noch im Kopf herum spukt. ;)
Ärgerlich ist natürlich, dass ich nach wie vor noch nicht die Muße hatte, mir ein eigenes Logo zu entwerfen. Aber die gute Nachricht ist, dass Nyxeen bald wieder im Lande ist und mir vllt dabei helfen kann, da er weitaus mehr Ahnung von Grafiken hat als ich. ;P
Doch kommen wir nun zum eigentlichen Inhalt.

Donnerstag, 14. März 2013

[Blablabla] Selbst ist die Frau

Prolog: 

Ich habe mir vorgenommen, darauf zu achten, meine kreativen Interessen wieder mehr auszuleben, da das in den letzten Jahren alles Brach lag. 
Um mich zu motivieren, hat mir Nyxeen Weihnachten 2011 Acryllfarben, Pinsel und eine Palette geschenkt. Leider hat das nicht ausgereicht, um mich wiederzubeleben.
Letztens gab es auf tchibo.de die Themenwelt "Ganz schön kreativ!". (Tchibo hat allgemein häufig sehr ansprechende Themenwelten, weshalb ich es nur empfehlen kann, da des öfteren nachzuschauen, das nur am Rande) Und während ich mich so durchgescrollt habe und am Liebsten alles gekauft hätte, ist mein Blick bei der Staffelei für 39,95€ hängen geblieben. Nach langem winden und ein paar Gesprächen habe ich zugeschlagen und bin nun stolze Besitzerin einer handlichen Staffelei - auf dass ich mich endlich wieder dazu aufraffe und male ... I hope so!

Zum eigentlichen Zweck des Blogeintrags:


Montag, 11. März 2013

[Fotografie] Lieblingsblumen 1: Schneeglöckchen

Durch meine gestrige Bilderaufräum-Aktion habe ich mal wieder das Ausmaß meiner Fotosammlung zu Gesicht bekommen.
Schade eigentlich, dass die ganzen Fotos auf meiner Festplatte so vor sich hingammeln.
Deshalb werde ich nach und nach themenspezifisch (insofern möglich) einige meiner Bilder vorstellen. 

Den Anfang macht hier eine meiner Lieblingsblumen (die zweiten wären Tulpen <3): 

Das Schneeglöckchen

Konstanz, im Garten bei Ministraße zum LAGO, März 2013

Die Bildauflistung erfolgt chronologisch von 2009 bis 2013, weshalb man vllt leichte Unterschiede in der Qualität erkennen kann. 

Viel Vergnügen beim Ansehen! (Copyright ist natürlich © CAK 2009-2013)

Sonntag, 10. März 2013

[How 2] effiziente Bildorganisation

Wer kennt das nicht: Man schießt digitale Fotos über digitale Fotos, lädt sie irgendwie auf den Computer und schafft es nicht (weil man anfangs nicht konsequent war), der Bilderflut Herr(in) zu werden.
Ich bin leider auch so ein Opfer - schändlicherweise habe ich das ganze seit zwei Jahren massiv schleifen lassen und aus Faulheit nur die Ordner mit dem Erstelldatum belassen, während die Dateien unbeschriftet geblieben sind. 
Und jedes Mal wenn ich meinen Bilderordner öffne, blutet mir das Herz, wenn ich dieses Chaos erblicke (ich bin ein Fan von Struktur). 

Früher habe ich immer Adobe Bridge (kommt mit Adobe Photoshop) verwendet, wobei mir das tlw zu langsam und instabil gewesen ist, da es beispielsweise häufig spontan die Neigung dazu hatte, abzustürzen.

Also wollte ich nun eine Alternative und habe mich natürlich mit Hilfe von Google schlau gemacht, woraufhin ich auf einem Artikel von zdnet.de gelandet bin. Hier werden kompakt kostenlose Programme vorgestellt, mit denen man das Bilderchaos bewältigen kann. 


Ein besonderes Augenmerk ist dann natürlich auf XnView gefallen, weil ich diesen Bildbetrachter bereits seit Jahren begeistert nutze, jedoch "nur", um Bilder schnell anzuschauen oder zu beschneiden (was auch praktisch ist, ich kann mittlerweile überhaupt nichts mehr mit dem Windows-Anzeiger anfangen).
Also habe ich das gute Programm geöffnet und mich ein wenig damit beschäftigt und muss sagen: ABSOLUT praktisch und schnell! Innerhalb von Minuten kann man Hunderte von Bildern nach seinen Wünschen umbenennen und Struktur reinbringen.

Im Folgenden möchte ich zeigen, wie das genau mit XnView funktioniert.

Sonntag, 17. Februar 2013

[Musik] Musiktipp des Monats: Februar

Ooooh ich bin fündig geworden.
Wobei ich überlege, ob ich die Rubrik nicht anpassen sollte, da es sich bei meiner Auswahl meist um willkürliche Songs handelt, die mich zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr beeindruckt haben. MAL SEHEN. ;)

Montag, 11. Februar 2013

[Fotografie] Foto Quickie Anfang Februar


Es mag wohl mittlerweile eine halbe Ewigkeit her sein, als ich das letzte Mal effektiv zur Kamera griff, um mal wieder die Stimmung eines Tages festzuhalten; was unter anderem daran liegt, dass der ersehnte Nebenjobwechsel nicht die erhoffte Entspannung brachte, sondern im Endeffekt dasselbe Dilemma: Viel Energie für die Arbeit, wenig bis gar nichts für die Hobbys. Umso erfreulicher also, dass ich an einem freien Tag die Wohnung verlassen konnte. Die Bilder habe ich übrigens mit meiner "Bridge Kamera" Alex gemacht. Ich kann noch nicht so recht mit den Einstellungen umgehen, finde aber, dass meist eine gediegene Stimmung auf den geschossenen Bildern herrscht, ganz anders, wie es jetzt bei meiner kompakten "Theo III" der Fall ist. Ich bin noch unschlüssig, ob ich die Fotos vllt noch etwas bearbeite (zuschneiden, minimale Filter); wollte sie dennoch nicht vorenthalten. Abgebildet ist hauptsächlich natürlich mein Lieblingsmotiv: Der Bodenseeblick vom Konzilhafen aus. :)


Viel Vergnügen beim Ansehen! (Copyright ist natürlich © CAK 2012)

Dienstag, 22. Januar 2013

[Musik] Musiktipp des Monats: Januar


Irgendwie scheine ich so meinen eigenen Monatszyklus zu haben. ;)
Mal wieder musste ich lange überlegen, was diesen Monat mein Musiktipp darstellt. 

Donnerstag, 17. Januar 2013

[Rezension] "Der König der Komödianten" von Charlotte Thomas

"Der König der Komödianten" von Charlotte Thomas

"Mucksmäuschenstill lag ich der Länge nach 
ausgestreckt auf dem Deckenbalken und starrte hinunter zu dem Paar 
auf dem Küchentisch." (S. 9)

Dieses Buch habe ich damals im hiesigen Osiander erstanden. Angesprochen hat mich einerseits natürlich das Cover, andererseits aber auch der Titel, denn "Der König der Komödianten" hört sich sehr spannend an - und ich wurde nicht enttäuscht!

Im Folgenden kann man Informationen über das Buch in Form von Trivia, Klappentext und einer Rezension erhalten. Die Rezension gliedert sich in Stil, Plot und einer persönlichen Wertung.
Viel Vergnügen beim Lesen!